Sightseeing im Morgengrauen

Wir erreichten Moskau relativ zentral und entschlossen uns, uns den Aufenthalt bis zum Abflug zu einer kurzen Sightseeing-Tour zu versüßen. Wir gaben das Gepäck in der lokalen Gepäckaufbewahrung am Bahnhof ab und erleichterten uns zunehmend die Tour. Nach kurzem Fußmarsch ging es in die Metro und ab mit Linie 1 zum Roten Platz. Von dort aus starteten wir einen kleinen Rundmarsch um Kreml, Lenins Grab, die weltbekannten Zwiebeltürme und die Bibliotheka Lenina. Da alle Geschäfte noch geschlossen und die meisten Russen wohl noch im Bett, war es ein sehr angenehmes Besichtigen mit viel Platz für Fotos.

P1090681 P1090690

Gegen 10 Uhr hatten wir die wichtigsten Sachen begutachtet und entschlossen uns, den Weg zum Flughafen anzutreten. Also: Gepäck abholen, Tickets für den Express Aeroport gekauft und ab zum Flughafen. Schurik's Insider Tipp für alle Moskau-Besucher, die mit dem Flieger anreisen: der Express Aeroport ist die schnellste, günstigste und entspannendste Art und Weise, um zum Flughafen zu kommen. 300 Rubel für jede Menge Platz und fast waagerecht einstellbare, massagesesselanmutende Sitze zum Schlafnachholen.

CIMG5645 P1090693

Hier sitzen wir nun am Flughafen, genießen die letzten Stunden unserer grandiosen Reise und können als Fazit folgendes feststellen: Russland hat viel zu bieten, wesentlich mehr als man denkt, die Leute sind gastfreundlich, hilfsbereit und aufgeschlossen und mit ein wenig Sprachkenntnis kommt man auch in abgelegeneren, nicht-englisch-sprachigen Regionen von A nach B, wenn auch manchmal über C.

An dieser Stelle möchten wir uns bei allen, die diese Reise so unvergesslich gemacht haben bedanken. Allen voran unserer Managerin Anna, die uns in vielen Situationen eine große Hilfe war und bis zuletzt treu begleitet hat. Auch danken wir allen, die uns in ausweglos scheinenden Situationen stets unter die Arme griffen, sodass man sagen kann, das Glück war uns in Form vieler Einheimischer in den unterschiedlichsten Lagen hold. Und natürlich den Sponsoren, die uns mit Kleidung, finanziellen Mitteln und guten Tipps zur Verfügung standen. Und allen Lesern dieses Blogs, die ihn so überraschend beliebt und erfolgreich gemacht haben!

Nun trennen sich die Wege des erfolgreichen Trios. A fliegt nach München, während J und F nach Berlin reisen. Dennoch wird es stets die große Reise von J.A.F. gewesen sein.

P1090683

J.A.F.

Aktuelle Beiträge

Die Ergebnisse übertreffen...
Nachdem heute die Ergebnislisten veröffentlicht...
hassde - 13. Jan, 22:32
Sightseeing im Morgengrauen
Wir erreichten Moskau relativ zentral und entschlossen...
hassde - 10. Jan, 15:49
Transsibirirsche Regeneration
Nachdem wir unser letztes "In-Room-Breakfast" zugenommen...
hassde - 10. Jan, 15:43
Simsalabim - Bye bye...
Nun ist es leider an der Zeit, sich zu verabschieden....
hassde - 8. Jan, 10:38
J.A.F. triumphieren beim...
Fertig eingepackt in die Funktionskleidung setzte sich...
hassde - 7. Jan, 21:26

Profil
Abmelden
Weblog abonnieren